eti swiss
ETI Umwelttechnik AG - CH 7007 Chur
Telefon 081 253 54 54
info@eti-swiss.com
Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen

Die Beratung in den unterschiedlichen Bereichen der Umweltthematik nimmt einen wichtigen Stellenwert im Dienstleistungsangebot ein. Seit 1982 ist die ETI im weltweiten Management von Polychlorierten Biphenylen (PCBs) und Asbest tätig. 

Wir sind spezialisiert auf Bauschadstoffabklärungen (Gebäudescreenings). Gemäss der Abfallverordnung (VVEA) sowie der Bauarbeiterverordnung (BauAV) müssen in der Schweiz vor Um- und Rückbauten allfällig vorhandene Bauschadstoffe ermittelt und ein Entsorgungskonzept erstellt werden.

Bezüglich Schadstoffdiagnostik in Gebäuden kam der ETI ab den Neunziger Jahren eine Pionierrolle bei der Umsetzung von ganzheitlichen Screening- und Lösungsansätzen zu. Die ETI gehörte zudem zu den ersten Fachplanern, welche spezifische PCB- und kombinierte Bauschadstoffsanierungen, vorab in öffentlichen Bauobjekten, planten und erfolgreich durchführten.

Unsere Dienstleistungen umfassen Schadstoffscreenings (Aufnahme vorhandener Bauschadstoffe), die Aufnahme von schadstoffrelevanten Ausmassen, Kostenvoranschläge für Massnahmen, die Sanierungsplanung und Submission sowie die Fachbauleitung in der Realisierungsphase. 

Dabei definieren wir die Schnittstellen zu anderen Arbeitsgattungen, die Massnahmen und Schutzvorkehrungen, zeigen die kantonal und regional oftmals unterschiedliche Ausführungspraxis und die Entsorgungswege auf, begleiten die Sanierungsarbeiten und überwachen die Kosten.

Altlastenbegutachtungen, Bodenkundliche Baubegleitungen (BBB) sowie Umweltbaubegleitungen (UBB), oftmals in direktem Zusammenhang mit Gebäudescreenings, gehören ebenso zu unseren bewährten Dienstleistungen wie Raumluftmessungen auf Radon, verschiedene Wohngifte oder Frei- und Kontrollmessungen nach Schadstoffsanierungen.

Im internationalen Kontext arbeiten wir bei der Umsetzung der Chemikalienkonventionen für verschiedene IGOs wie UNEP-DGEF, UNIDO, UNDP, UNEP MAP MEDPOL, Cleaner Production Centers oder auch direkt für Ministerien in Entwicklungs- und Transitionsländern.